VITO II

Typ 123 (Erstes Modell)

Herstellungszeit 1950

Die VITO II stellte eine wesentliche Verbesserung der bewährten
VITO I dar und löst diese im Jahre 1950 ab.

Ihr Äußeres wurde weitgehend verschönert. Die verchromte Kappe ist
neu geformt, sodass die Kamera jetzt rundum glatte Oberflächen hat.

Standardmäßig wurden die Verschlüsse PRONTOR-S und COMPUR-RAPID,
  sowie nur mehr die neuen vergüteten Color-Skopare eingebaut.
Der Verriegelungshebel für "T" Belichtung wurde endgültig weggelassen,
die Objektivnummer jetzt generell am Einstellring des Objektivs.

Das erste Modell der VITO II wurde aus dem dritten Modell
der VITO I entwickelt, d.h. die Auslöseleiste blieb vorerst erhalten.

Von der VITO II wurden zusammen etwa 185.00 Stück gefertigt.

***

Beschreibung:

1.  Mit Verschluß PRONTOR-S
(Bestell-Nr. 123/94)

 

 Objektiv: Color-Skopar 1:3,5/50, Objektiv-Nr. 3071483
Verschluss: PRONTOR-S (B-1-2-5-10-25-50-100-300)
mit Selbstauslöser, mit X-Synchronisation (Meter)

 Auf der Kappe Rückspulknopf(R), Zählscheibe, Aufspulknopf (A),
sowie Beschriftung "Voigtländer" in Schreibschrift und "VITO II" zweispurig in feiner
Gravur ausgeführt. Auslöseleiste und Drahtauslösergewinde am Klappdeckel.

Auf der Unterseite Stativgewinde 3/8" mit Gewindeeinsatz 1/4"
und Knopf zum Öffnen des Klappdeckels.

Das Kameragehäuse ist teilweise mit schwarzem,
geprägten Gewebekunstleder mit Streifen beklebt.
Ohne "Y" Schild auf dem neu geformten Klappdeckel.

 "Voigtländer" und "Germany" (seitlich) in das
Kunstleder der Rückwand geprägt.

Newton-Sucher Vergrößerung 0:5, Einblicköffnung rund.
Perforationswelle mit Stacheln zur Bildzählung und Doppelbelichtungssperre.
Rückspulknopf ohne Noppen, Filmbahn und Filmgleitwelle.

Unter dem Sperrhebel befindet sich ein Rad zum Drehen
der Bildzählscheibe. Herausnehmbare Aufwickelspule
mit Befestigungszapfen für den Filmanfang.

Im linken Spulenraum ist beim ersten Modells der VITO II
die Nr. 121/2 (Kameragehäuse der VITO I) eingeprägt.

 Ebenso sind die Einstellmarken "P" (für Papier) und
"F" (für Filmzunge) noch vorhanden.

Die neue Bildzählwelle benötigt ein größeres Zahnrad unter der Kappe,
daher die Ausbuchtung (siehe Dieter Drescher).
Kamerarückwand ohne Klebung, Andruckplatte ohne Filmkanal.

***

2. Mit Verschluß COMPUR-RAPID
(Bestell-Nr. 123/97)

 Objektiv: Color-Skopar 1:3,5/50, Objektiv-Nr. 3038208
Verschluss: COMPUR-RAPID (B-1-2-5-10-25-50-100-250-500)
ohne Selbstauslöser, mit X-Synchronisation (feet)

"Durch das geschlossene, stromlinienförmige Gehäuse
ist die VITO II die ideale Taschenkamera -
kaum zu spüren, aber immer schussfertig zur Hand".
(Zitat aus Prospekt 1950)