VITO III

Typ 124

Herstellungszeit 1950-1954

Die VITO III hatte als erste Voigtländer-Kleinbildkamera
einen gekuppelten Meßsucher-Entfernungsmesser.
Sie war mit dem neuen lichtstarken Ultron 1:2
zu seiner Zeit eine hochwertige Luxus-Kamera.

Verwendet wurde anfangs der Verschluss COMPUR-RAPID,
später nur mehr der SYNCHRO-COMPUR.

Viele Konstruktionsmerkmale der VITO III finden sich später
im Gehäuse der ersten Systemkamera, der PROMINENT.
Aufgrund des hohen Preises und ab 1953 durch die
Konkurrenz der technisch überlegenen VITESSA, wurde
von Voigtländer 1954 die Produktion der VITO III eingestellt.

Von der VITO III wurden etwa 15.900 Stück verkauft.

***

Beschreibung:

1.  Mit Verschluß COMPUR-RAPID
(Bestell-Nr. 124/93)

Objektiv: Ultron 1:2/50, Objektiv-Nr. nicht vorhanden
Verschluss: COMPUR-RAPID (B-1-2-5-10-25-50-100-250-500)
ohne Selbstauslöser, mit X-Synchronisation (Meter)

Diese frühe VITO III hatte interessanterweise noch keine Objektiv-Nr.
Auf der Vorderseite Kunstleder mit Streifenprägung.

Beschriftung "Voigtländer" in Schreibschrift und "VITO III" zweispurig in feiner
Gravur ausgeführt (siehe auch bei den frühen VITO II).

Das Kunstleder auf der Rückseite ohne Prägung von Streifen
und ohne Beschriftung jeglicher Art.
Der Bodendeckel war bei der VITO III ausklappbar
um die Kamera vernünftig aufstellen zu können.

(Die Fotos dieser frühen VITO III wurden mir von Herrn Beutel zur Verfügung gestellt).

***

Objektiv: Ultron 1:2/50, Objektiv-Nr. 3091975
Verschluss: COMPUR-RAPID (B-1-2-5-10-25-50-100-250-500)
ohne Selbstauslöser, mit X-Synchronisation (Meter)

Das neue 6-linsige lichtstarke Hochleistungs-Anastigmat Ultron 1:2/50
mit hochwirksamen Reflexschutz durch "harte" Vergütung (AV),
kam in der VITO III serienmäßig ab Ende 1950 auf den Markt.

Die VITO III ist noch an der klassischen Klapp-Kamera orientiert,
doch öffnet sich die Gehäusekappe im Gegensatz zur VITO II nach unten.

Auf der Kappe vorne das Sucherfenster und Ausblick
des integrierten Meßsucher-Entfernungsmesser.
Der Knopf neben dem Sucher nur bei frühen Modellen
(Funktion ist mir nicht bekannt).

Auf der Kappe R-Schlüssel für die Filmrückspulung, Auslöser mit
Gewindenippel für einen Drahtauslöser, Druckknopf "R" für die Filmrückspulung,
sowie "A" Knopf zum Spannen des Verschlusses und für den Filmtransport.
Beschriftung "Voigtländer" und "VITO III" nun geprägt.

Die Entfernungseinstellung erfolgt nicht mehr am Objektiv, sondern
mittels Einstellknopf am Gehäuse durch Gesamtverstellung des Objektivs.
Entfernungsskala mit Schnappschuss-Marken und Tiefenschärfe-Skala.

Mit dem A-Knopf erfolgt das Einstellen des Bildzählwerks.
Sperrlöser zum Aufheben der Filmtransportsperre beim
Filmeinlegen und Wechseln teilbelichteter Filme.

Sucher mit integriertem Entfernungsmesser, Vergrösserung  0,5.
Filmgleitbahn, Filmtransportwelle mit zwei Zahnkränzen zur Bildzählung
und Doppelbelichtungssperre. Nicht herausnehmbare Aufwickelspule
und Prägung im linken Spulenraum Nr. 124/4.

Auf der Kamerarückwand Filmgleitwelle und
Andruckplatte ohne Filmkanal.

 

Frühe Exemplare mit dem Knopf neben dem Sucherfenster
hatten noch keine Zapfen zum Aufschieben eines Klemmschuhs.
Kameragehäuse mit schwarzem geprägten Kunstleder und Rillendesign.

"Voigtländer" und "Germany" (seitlich) auf der Rückwand geprägt.
Der ausklappbare Bodendeckel mit Filmmerkscheibe, Druckknopf zum Öffnen
des Laufbodens und Stativgewinde 3/8" mit Gewindeeinsatz 1/4".

***

 

 Objektiv: Ultron 1:2/50, Objektiv-Nr. 3061437
Verschluss: COMPUR-RAPID (B-1-2-5-10-25-50-100-250-500)
ohne Selbstauslöser, mit X-Synchronisation (feet)

An der Kappe jetzt Zapfen für einen aufschiebbaren Klemmschuh
und ohne Knopf neben dem Sucherfenster.
Ansonsten unverändert gegenüber dem Vormodell.

***

2.  Mit Verschluß SYNCHRO-COMPUR
(Bestell-Nr. 124/91)

Objektiv: Ultron 1:2/50, Objektiv-Nr. 3258836
Verschluss: SYNCHRO-COMPUR (B-1-2-5-10-25-50-100-250-500)
ohne Selbstauslöser, mit MX-Synchronisation (Meter)

Der neue Verschluss SYNCHRO-COMPUR erlaubte Blitzaufnahmen mit
allen Blitzgeräten bis zur kürzesten Verschlusszeit von 1/500 Sekunde.
Der Synchrohebel mußte je nach Blitzgerät auf X oder M gestellt werden.
Ansonsten unverändert gegenüber dem Vormodell.

***

Objektiv: Ultron 1:2/50, Objektiv-Nr. 3523782
Verschluss: SYNCHRO-COMPUR (B-1-2-5-10-25-50-100-250-500)
ohne Selbstauslöser, mit MX-Synchronisation (Meter)

Kunstleder am Kameragehäuse nun ohne Rillendesign,
auf der Kameraunterseite jetzt mit Rückspul-Anzeiger.

 

Die Prägung ab dieser Kameravariante wurde im linken
Spulenraum auf die Nr. 124/R geändert.
Ansonsten unverändert gegenüber dem Vormodell.