VITOMATIC Ib, IIb, IIIb

Typ 184, 185, 186

Herstellungszeit 1964-1966

 Die VITOMATIC "b-Serie" kam im Jahre 1964 auf den Markt.
Die neue "b-Serie" wurde gegenüber den Vormodellen gründlich überarbeitet.
Neu ist der Auslöser an der Vorderseite, der Belichtungs- und Entfernungsmesser
wurden in den Leuchtrahmensucher eingespiegelt, wodurch die Anzeige des Beli
auf der Kappe entfiel. Erstmalig erhielt die Serie einen "heißen" Zubehörschuh.
Verbessert wurden weiters das Bildzählwerk und das Entladen der Kamera.
Bei späteren Ausführungen wurde eine herkömmliche Blitzbuchse
zusätzlich seitlich in der oberen Kappe eingebaut.

Den gekuppelten Mischbildentfernungsmesser hatten nur die Modelle II und IIIb.
Für die Modelle Ib und IIb wurde das Color-Skopar 1:2,8/50 verwendet,
für das Modell IIIb hingegen das lichtstarke Ultron 1:2/50.
Bei allen Modellen wurde der PRONTOR 500 SLK-V eingebaut.
  Zwecks einheitlicher Filter hatten beide Objektive das Filtergewinde 40,5 mm.

Von der ganzen"b-Serie" wurden knapp 88.000 Stk. gefertigt.

***

Beschreibung:

1.  VITOMATIC Ib
(Bestell-Nr. 184/95)

 

Objektiv: Color-Skopar 1,2:8/50, Objektiv-Nr. 6663681
Verschluss: PRONTOR 500 SLK-V (500-250-125-60-30-15-8-4-2-1-B)
mit Selbstauslöser, mit X-Synchronisation (m)

Die neue 3. Generation der VITOMATIC-Familie zeigt einen durchgehenden
Rahmen an der Vorderfront der Kappe. Bei der VITOMATIC Ib fasst er
Sucher und Selenzelle des Belichtungsmessers optisch zusammen.

 Die auffälligste Änderung gegenüber den Vormodellen war die Verlegung
des neuen Auslösers an die rechte Vorderseite des Gehäuses.
Die Serie hatte keine Tragriemenhalter.

Durch die Verlegung des Auslösers an die Vorderseite wurde die Oberseite
der Kappe vollständig symmetrisch gegliedert. Rechts der Diffusor, zentral in
der Mitte der "heiße" Zubehörschuh und links die neue Rückwickelkurbel.

Der Synchrokontakt ist als "Hot-Shoe" in den Zubehörschuh verlegt,
wodurch das Blitzgerät kabellos mit der Kamera verbunden war.
Der Diffusor rechts sammelt Licht zur Beleuchtung der Zeiger im Sucher.

 

Auf der Kameraunterseite Stativgewinde 1/4", Sichtfenster des Bildzählwerks
und Bodenklappe mit Bodenklappen-Riegel zum Öffnen der Kamerarückwand.
Das Bildzählwerk springt beim Öffnen der Rückwand automatisch zurück.

Auf der Unterseite des neuen Auslösers Gewinde für einen Drahtauslöser.
Vorlaufhebel zum Spannen des Selbstauslösers. Die Skalen am Objektiv waren
schmale, bedruckte Blechstreifen, welche mit zwei Schrauben befestigt waren.

Auf der Rückseite Schnellaufzug und Einblick in den Leuchtrahmensucher 1:1,
mit eingespiegelter Formatbegrenzung, mit Parallaxenmarken,
Einspiegelung von Zeit- und Blendenskala, Belichtungsmesserabgleich.

Diese frühe Ausführung noch ohne zusätzliche Blitzbuchse seitlich in der Kappe.
Nach Betätigen des Auslöseriegels springt die Rückwickelkurbel heraus.
Die Filmrückspulung wurde damit verbessert.

Das Einsetzten der Filmpatrone hat sich gegenüber
den Vormodellen nicht geändert.
Beschriftung "West Germany" mittig in die Kamerarückseite geprägt.

***

Objektiv: Color-Skopar 1,2:8/50, Objektiv-Nr. 6823770
Verschluss: PRONTOR 500 SLK-V (500-250-125-60-30-15-8-4-2-1-B)
mit Selbstauslöser, mit X-Synchronisation (m)

 Diese spätere VITOMATIC Ib hatte bereits seitlich in die Kappe
einen zusätzliche herrkömliche Blitzbuchse eingebaut. Damit
konnten Blitzgeräte mit Synchrokabel angeschlossen werden.

***

2.  VITOMATIC IIb
(Bestell-Nr. 185/95)

 Objektiv: Color-Skopar 1,2:8/50, Objektiv-Nr. 6629581
Verschluss: PRONTOR 500 SLK-V (500-250-125-60-30-15-8-4-2-1-B)
mit Selbstauslöser, mit X-Synchronisation (m)

Der durchgehende Rahmen umfasste nun auch den gekuppelten
Mischbildentfernungsmesser, der im Leuchtrahmensucher eingespiegelt war.

Bei dieser frühen Ausführung der VITOMATIC IIb
noch keine zusätzliche Blitzbuchse seitlich in der Kappe.

***

 

Objektiv: Color-Skopar 1,2:8/50, Objektiv-Nr. 6759208
Verschluss: PRONTOR 500 SLK-V (500-250-125-60-30-15-8-4-2-1-B)
mit Selbstauslöser, mit X-Synchronisation (m)

Bei dieser späteren VITOMATIC IIb war die zusätzliche seitliche
Blitzbuchse bereits vorhanden.

Ansonsten wurden alle bei der VITOMATIC Ib angeführten Details
übernommen. Es sind dies der Auslöser, der Belichtungsmesser,
der "heiße" Geräteschuh, die Rückwickelkurbel und das Zählwerk.

***

3.  VITOMATIC IIIb
(Bestell-Nr. 186/98)

Objektiv: Ultron 1,2/50, Objektiv-Nr. 6553064
Verschluss: PRONTOR 500 SLK-V (500-250-125-60-30-15-8-4-2-1-B)
mit Selbstauslöser, mit X-Synchronisation (m)

Bei dieser früheren VITOMATIC IIIb war die zusätzliche seitliche
Blitzbuchse noch nicht vorhanden.
Ansonsten keine Änderungen gegenüber der VITOMATIC IIb.

Die VITOMATIC IIIb mit dem lichtstraken Ultron 1:2/50 ist
wiederum das Spitzenmodell der "b-Reihe".
Sie war die formal gelungenste Sucherkamera, die
Voigtländer je gebaut hat...
meint Dieter Drescher.

***

 Objektiv: Ultron 1,2/50, Objektiv-Nr. 6758673
Verschluss: PRONTOR 500 SLK-V (500-250-125-60-30-15-8-4-2-1-B)
mit Selbstauslöser, mit X-Synchronisation (m)

Spätere VITOMATIC IIIb mit zusätzlicher Blitzbuchse
seitlich an der Kappe.