VITOMATIC Ia

Typ 154

Herstellungszeit 1961-1963

 

Die VITOMATIC Ia kam im Jahre 1961 auf den Markt.
Die wesentlichste Neuerung gegenüber dem Vormodell der 1. Generation war,
dass der Belichtungsmesser in den Leuchtrahmenaucher eingespiegelt wurde.
Die Ablesung konnte sowohl auf der Oberseite als auch im Sucher efolgen.

Verwendet wurde das Color-Skopar 1:2,8/50 und der Verschluss
PRONTOR SLK-V vorerst noch mit der "alten" Zeitenreihe bis 1/300 Sekunde.
Für einen großen Teil der Serie wurde hingegen der PRONTOR SLK-V mit der
"neuen" Zeitenreihe bis 1/500 Sekunde und ohne den grünen Hilfszahlen eingebaut.
Bei späten Exemplaren bereits der Verschluss PRONTOR 500 SLK-V
mit Spannhebel für den Vorlauf des Selbstauslösers.

Gegenüber der VITOMATIC I wurde die Bedruckung des Filmsorten-
Anzeigers geändert. Weiters entfielen später die Tragriemenhalter.

Von der VITOMATIC Ia wurden etwa 55.000 Stück gefertigt.

***

Beschreibung:

1.  Mit Verschluß PRONTOR  SLK-V
(Bestell-Nr. 154/95)

Eine VITOMATIC Ia mit einem Verschluss PRONTOR SLK-V und der "alten"
Zeitenreihe bis 1/300 Sekunde, befindet sich nicht in meiner Sammlung.

***

Objektiv: Color-Skopar 1,2:8/50, Objektiv-Nr. 5709557
Verschluss: PRONTOR SLK-V (500-250-125-60-30-15-8-4-2-1-B)
mit Selbstauslöser, mit MX-Synchronisation (m)

Auf der verchromten Kappe fixer Zubehörschuh, versenkbarer
Rückspulknopf mit neuer Filmmerkscheibe, geprägte Beschriftung
"VITOMATIC Ia", Auslöser mit Gewinde für einen Drahtauslöser und
hohes Fenster des Belichtungsmessers mit Zeiger und Nachführmarke.

 

Auf der Kappe vorne Wabenfenster des Belichtungsmessers mit
Beschriftung "Voigtländer" und Ausblickfenster des Suchers.
Beidseitig noch mit Tragriemenhalter ausgestattet, das
Kameragehäuse teilweise mit schwarzem Gewebekunstleder beklebt.

 

Auf der Kameraunterseite Stativgewinde 1/4", Sichtfenster der
  Bildzählscheibe, Rändelknopf zum Einstellen der Bildzählscheibe und
Bodenklappe mit Bodenklappen-Riegel zum Öffnen der Kamerarückwand.

 

Schnellaufzug zum Spannen des Verschlusses und Filmtransport.
Einblick in den Kristall-Leuchtrahmensucher 1:1 mit eingespiegeltem
Belichtungsmesser. Beschriftung "Made in West Germany"
jetzt unten in die Kamerarückwand eingraviert.

 

Kamerarückwand innen ohne Folie beklebt,
mit Werbekleber des Fotohändlers.

***

Objektiv: Color-Skopar 1,2:8/50, Objektiv-Nr. 5888277
Verschluss: PRONTOR SLK-V (500-250-125-60-30-15-8-4-2-1-B)
mit Selbstauslöser, mit MX-Synchronisation (m)

 

Ab späten Exemplaren wurde ein neuer Zubehörschuh verwendet.
Er wirkte "leichter" in der Form (siehe Besonderheiten).
Ansonsten keine Änderungen.

 ***

Objektiv: Color-Skopar 1,2:8/50, Objektiv-Nr. 6171335
Verschluss: PRONTOR SLK-V (500-250-125-60-30-15-8-4-2-1-B)
mit Selbstauslöser, mit MX-Synchronisation (m)

Ab nun ohne Tragriemenhalter.
Der Synchrohebel für den Blitzkontakt war bei der gesamten Serie mit Sperre
  gegen unbeabsichtigtes Verschieben in die Stellungen M und X gesichert.

***

2.  Mit Verschluß PRONTOR 500  SLK-V
(Bestell-Nr. 154/95)

Objektiv: Color-Skopar 1,2:8/50, Objektiv-Nr. 6538825
Verschluss: PRONTOR 500 SLK-V (500-250-125-60-30-15-8-4-2-1-B)
mit Spannhebel für Selbstauslöser, mit X-Synchronisation (m)

Der Verschluss besitzt nur noch X-Synchronisation,
der Vorlauf des Selbstauslösers war jetzt mit einem Hebel
auf der Unterseite des Objektivs zu spannen.

 

Ansonsten keine Änderungen.

***

Besonderheiten:
(Beobachtung aus eigener Sammlung)

1. Filmsorten-Anzeige:

Die Filmsorten-Anzeige im Rückspulknopf wurde ab der VITOMATIC Ia vereinfacht.
Nur mehr Einstellungen als "Gedächtnisstütze" für Schwarzweiß-Film,
Farbfilm für Tageslicht und Farbfilm für Kunstlicht.

2. Zubehörschuh:  

     

Der neue Zubehörschuh wirkte "leichter".