PROMINENT I

Typ 127 (ohne Leuchtrahmensucher)

Herstellungszeit 1950-1957

Voigtländer präsentierte auf der Photokina 1950 zunächst eine noch
namenlose Kamera, die ab 1951 als PROMINENT am Markt erhältlich war.
(Die erste Gebrauchsanleitung wurde im Dezember 1950 gedruckt).

Vom Typ 127 der PROMINENT (I) gibt es zwei Modelle.
Erstes Modell ohne Geräteschuh, ab 1955 das zweite Modell mit Geräteschuh.
Abgesehen von den Vorführ- bzw. Präsentationsmodellen,
lassen sich bei jedem Modell mehrere Ausführungen feststellen, die sich
durch Änderungen/Verbesserungen div. Bauteile unterscheiden.

Verwendet wurde anfangs der Verschluss COMPUR-RAPID,
der jedoch bald durch den SYNCHRO-COMPUR abgelöst wurde.

Die Objektive mit Normalbrennweite Ultron 1:2/50 und das lichtstarke
Nokton 1:1,5/50 wurden 1954 um das Color-Skopar 1:3,5/50 ergänzt.
Die Palette der Wechselobjektive umfasste weiters zwei Weitwinkel-
und drei Teleobjektive. Das Standardzubehör wurde um mehrere
kombinierbare Zusatzgeräte laufend erweitert.

Technisch gesehen kann die PROMINENT als Schwestermodell
der VITO III angesehen werden, da viele Konstruktionsmerkmale
von dieser Kamera übernommen wurden.

Von der PROMINENT (I) Typ 127 wurden etwa 58.600 Stück gefertigt.

***

Beschreibung:

Frühe Ausführungen:

 Auf der Photokina 1950 wurde eine neue "namenlose"
Kleinbildkamera für auswechselbare Objektive vorgestellt
(Photo aus PHOTO-MAGAZIN Mai 1950).

Auf der Photokina 1951 wurde die endgültige Version präsentiert.
Diese Ausführung hatte jedoch analog der frühen VITO III
noch einen Knopf neben dem Sucher.
(Photo aus PHOTO-MAGAZIN Mai 1951).

Ob diese beiden frühen "Präsentations- bzw. Vorführmodelle" in
den Handel kamen, entzieht sich meiner Kenntnis.

***

Erstes Modell ohne Zubehörschuh:
* Ausführung 1 *
Verschluß COMPUR-RAPID
mit Ultron - Bestell-Nr. 127/93

Objektiv: Ultron 1:2/50, Objektiv-Nr. 3163855, Kamera-Nr. A 2137
Verschluss: COMPUR-RAPID (B-1-2-5-10-25-100-200-400)
mit Selbstauslöser, mit X-Synchronisation (feet)

Verschluß COMPUR-RAPID
  mit Nokton - Bestell-Nr. 127/90

 

 Objektiv: Nokton 1:1,5/50, Objektiv-Nr. 3181977, Kamera-Nr. A 2168
Verschluss: COMPUR-RAPID (B-1-2-5-10-25-100-200-400)
mit Selbstauslöser, mit X-Synchronisation (Meter)

 

Auf der Kappe vorne Zapfen für aufschiebbaren Klemmschuh,
Sucherfenster und Ausblick des integrierten Entfernungsmesser.
Auf der Frontplatte Kontaktnippel zum Anschluss von Blitzgeräten
und Verschlusshebel zum Spannen des Selbstauslösers.

Auf der Kappe rückwärts Zapfen für Klemmschuh, Suchereinblick
und Sperrlöser zum Aufheben der Filmtransportsperre.
Auf der Rückwand "Voigtländer" mittig und "Germany"
seitlich in das Kunstleder geprägt.

Auf der Kappe oben R-Schlüssel für die Filmrückspulung,
Auslöser, Gewindenippel für einen Drahtauslöser,
Druckknopf "R" für die Filmrückspulung, sowie
Aufzugknopf "A" zum Verschlussspannen und Filmtransport.

  

                   Einstellknopf des Entfernungsmessers,         Aufzugsknopf zum Spannen des
                   Entfernungsskala mit Schnappschuss-            Verschlusses, Bildzähltrommel
                      Marken und Tiefenschärfe-Skala.                         und Sperrlöser.

Kameraboden (Variante 1) mit zwei Kegeln zum Aufstellen der Kamera,
Stativgewinde 3/8" mit Gewindeeinsatz 1/4" und Zollplombenzapfen.
Seitlich der Federriegel zum Öfnnen und Schließen der Rückwand.

Zapfen zur Befestigung einer eventuellen
Zollplombe bei seinerzeitigen Reisen ins Ausland.

Objektiv (Variante 1) mit dunklem Ring vorne und zwei schwarzen Zierringen.
Auf dem Schild der Kappe "Voigtländer" und "PROMINENT" graviert,
aber noch nicht schwarz eingefärbt.

  

Der Sucher war vorne mit zwei Nieten befestigt. Das Okular des
integrierten Mess-Suchers, Vergrösserung 0,5 noch in kleiner Ausführung.

Filmgleitbahn, Filmtransportwelle mit zwei Zahnkränzen zur Bildzählung
und Doppelbelichtungssperre. Nicht herausnehmbare Aufwickelspule,
Prägung im linken Spulenraum 124/4, Kameranummer unter Filmführung.

***

* Ausführung 2 *
Verschluß SYNCHRO-COMPUR
mit Ultron - Bestell-Nr. 127/91

 

 Objektiv: Ultron 1:2/50, Objektiv-Nr. 3265571, Kamera-Nr. B 5135
Verschluss: SYNCHRO-COMPUR (B-1-2-5-10-25-100-250-500)
mit Selbstauslöser, mit MX-Synchronisation (Meter)

Verschluß SYNCHRO-COMPUR
mit Nokton - Bestell-Nr. 127/92

 

Objektiv: Nokton 1:1,5/50, Objektiv-Nr. 3237618, Kamera-Nr. B 5109
Verschluss: SYNCHRO-COMPUR (B-1-2-5-10-25-100-250-500)
mit Selbstauslöser, mit MX-Synchronisation (feet) 

 
Der vollsynchronisierte SYNCHRO-COMPUR war für alle Blitzlampen- und
Blitzröhren-Geräte bis zur kürzesten Belichtung von 1/500 Sek. geeignet.
Der Synchrohebel musste entweder auf M oder X gestellt werden.
 
 
Der Kameraboden (Variante 2) wurde mit einer Filmmerkscheibe ausgestattet.
Neues Objektiv (Variante 2) mit hellem Ring vorne und schwarzem Zierring.
Ansonsten keine Änderungen gegenüber der Ausführung 1.
 
 ***
* Ausführung 3 *
Verschluß SYNCHRO-COMPUR
mit Ultron - Bestell-Nr. 127/91

Objektiv: Ultron 1:2/50, Objektiv-Nr. 3366132, Kamera-Nr. B 8479
Verschluss: SYNCHRO-COMPUR (B-1-2-5-10-25-100-250-500)
mit Selbstauslöser, mit MX-Synchronisation (Meter)
 
 
 Objektiv (Variante 3.1) mit dunklem Ring vorne und einem schwarzen Zierring.
Auf dem Schild der Kappe "Voigtländer" und "PROMINENT" graviert
und ab jetzt schwarz eingefärbt.
 
 
Neuer Kameraboden (Variante 3.1), bei dem die Filmmerkscheibe nach rechts
verschoben wurde. Zusätzlich wurde ein Rückspulanzeiger eingebaut.
Die Kamera wurde zusätzlich mit Ösen für eine Umhängekette ausgestattet.
Ansonsten keine Änderungen gegenüber der Ausführung 2.
 
 ***
* Ausführung 4 *
Verschluß SYNCHRO-COMPUR
mit Ultron - Bestell-Nr. 127/91

 Objektiv: Ultron 1:2/50, Objektiv-Nr. 3432071, Kamera-Nr. B 13250
Verschluss: SYNCHRO-COMPUR (B-1-2-5-10-25-100-250-500)
mit Selbstauslöser, mit MX-Synchronisation (Meter)
 
 
Das Objektiv (Variante 3.2) bekam eine neue, bedienerfreundliche Entriegelung.
Der Zollplombenzapfen wurde endgültig weggelassen (Kameraboden 3.2)
 
 
Die Prägung im linken Spulenraum wurde ab der 4. Ausführung
ohne Zollplombenzapfen auf 124/R geändert.
Ansonsten keine Änderungen gegenüber der Ausführung 3.
 
 ***
* Ausführung 5 *
Verschluß SYNCHRO-COMPUR
mit Ultron - Bestell-Nr. 127/91
 
 
Objektiv: Ultron 1:2/50, Objektiv-Nr. 3559648, Kamera-Nr. B 15565
Verschluss: SYNCHRO-COMPUR (B-1-2-5-10-25-100-250-500)
mit Selbstauslöser, mit MX-Synchronisation (Meter)
Verschluß SYNCHRO-COMPUR
mit Nokton - Bestell-Nr. 127/92

 

Objektiv: Nokton 1:1,5/50, Objektiv-Nr. 3521966, Kamera-Nr. B 24212
Verschluss: SYNCHRO-COMPUR (B-1-2-5-10-25-100-250-500)
mit Selbstauslöser, mit MX-Synchronisation (Meter)
 
 
Endgültiger Kameraboden (Variante 4) ohne die beiden Aufstellkegel.
Die neue Entriegelung der Objektive und die Ösen für eine
Umhängekette wurden von nun an beibehalten.
 
***
Zweites Modell mit Zubehörschuh:
* Ausführung 1 *
Verschluß SYNCHRO-COMPUR
mit Color-Skopar - Bestell-Nr. 127/97

 

 Objektiv: Color-Skopar 1:3,5/50, Objektiv-Nr. 3701550, Kamera-Nr. B 37684
Verschluss: SYNCHRO-COMPUR (B-1-2-5-10-25-100-250-500)
mit Selbstauslöser, mit MX-Synchronisation (feet)
 
 
Ab dieser Ausführung erhielt die PROMINENT I einen fixen Zubehörschuh.
Neues Objektiv (Variante 4) mit Schraubfassung und Rändel.
Die Beschriftung auf dem Schild der Kappe wurde angepasst.
 
 ***
* Ausführung 2 *
Verschluß SYNCHRO-COMPUR
mit Ultron - Bestell-Nr. 127/91
 
 
 Objektiv: Ultron 1:2/50, Objektiv-Nr. 3644455, Kamera-Nr. B 62300
Verschluss: SYNCHRO-COMPUR (B-1-2-5-10-25-100-250-500)
mit Selbstauslöser, mit MX-Synchronisation (feet)
 
 
Diese Ausführung hatte bereits das verbesserte, grosse Sucherokular.
Der Mess-Sucher selbst noch ohne eingespiegelte Markierungen.
Die Beschriftung "Voigtländer" auf der Kamerarückwand wurde weggelassen.
 
 
Ab dieser Ausführung mit dem grossen Sucherokular und
ohne der Beschriftung "Voigtländer" mittig auf der Rückwand,
wurde die Prägung im linken Spulenraum auf 124/ geändert.
 
***
* Ausführung 3 *
Verschluß SYNCHRO-COMPUR
mit Color-Skopar - Bestell-Nr. 127/97
 
 
Objektiv: Color-Skopar 1:3,5/50, Objektiv-Nr. 3621411, Kamera-Nr. B 64520
Verschluss: SYNCHRO-COMPUR (B-1-2-5-10-25-100-250-500)
mit Selbstauslöser, mit MX-Synchronisation (Meter)
 
 
Ab dem Jahre 1956 wurde die PROMINENT I mit einem
Zweihub-Schnellspannhebel ausgerüstet.
Der Transportknopf hatte anfangs eine Schalttaste zum
Lösen des Spannhebels bei Filmende.
 
***

Besonderheiten:
(Beobachtung aus eigener Sammlung)

1. Varianten der Objektive mit Normalbrennweite:
(siehe Kapitel Wechselobjektive)
 
***
 
2. Varianten des Kamerabodens:
 
Variante 1
 
 
Mit Zollplombe, Aufstellkegeln und Stativgewinde.
 
Variante 2
 
 
Mit Zollplombe, Aufstellkegeln, Stativgewinde
und Filmmerkscheibe links.
 
Variante 3.1
 

 
 Mit Zollplombe, Aufstellkegeln, Stativgewinde,
  Filmmerkscheibe rechts und Rückspulanzeiger.
 
Variante 3.2
 
 
Ohne Zollplombe, Aufstellkegeln, Stativgewinde,
  Filmmerkscheibe rechts und Rückspulanzeiger.
 
Variante 4
 
 
Mit Stativgewinde, Filmmerkscheibe rechts
und Rückspulanzeiger.
 
***
 
3. Varianten der Rückwand und des Sucherokulars
 
 
Bei frühen Varianten Prägung "Voigtländer" mittig
und "Germany" seitlich. Sucherokular klein.
 
 
Bei späten Varianten nur mehr Prägung "Germany" seitlich.
 
Die beiden unterschiedlichen Sucherokulare.
 
  
 
Das grössere Okular wurde auschließlich beim Typ 128 verwendet.
 
***
 
4. Filmtransport und Spannen des Verschlusses
 
 
Bei den frühen Varianten erfolgte der Filmtransport und
das Spannen des Verschlusses mit dem Aufzugsknopf (A-Knopf).
 
  
 
Späte Modelle des Typ 127 und der Typ 128 und 130 wurden
ausschließlich mit einem Zweihub-Schnellspannhebel ausgerüstet.
Der Aufzugknopf hatte für kurze Zeit eine Schalttaste
zum Lösen des Spannhebels bei Filmende.
(Der Schnellspannhebel konnte bei frühen Modellen
durch den Voigtländer-Kundendienst nachgerüstet werden).
 
***
 
5. Beschriftungen auf dem Schild der Kappe
PROMINENT (I) ohne Zubehörschuh
 
 
Bei frühen Ausführungen war die Schrift graviert,
aber noch nicht schwarz eingefärbt.
 
 
Bei den späteren Ausführungen wurde die Schrift schwarz eingefärbt.
 
PROMINENT (I) mit Zubehörschuh
 
 
PROMINENT (II) mit Zubehörschuh
 
 
***
 
6. Prägungen im linken Spulenraum
 
 
Bei frühen Varianten lautete die Prägung 124/4.
 
  
 
Ab der Variante ohne Zollplombenzapfen wurde die Prägung auf 124/R,
mit Einführung des grossen Okulars wurde die Prägung auf 124/ geändert.
(Letztere auch beim Typ 128 und 130)

Mit diesen Prägungen ist die "Verwandtschaft" zur VITO III = Typ 124
eindeutig dokumentiert (= Kameragehäuse der VITO III).