Meine erste Kamera war eine Voigtländer VITO BL,
die ich mir im Jahre 1957 gekauft habe.
Die Kamera kostete zu diesem Zeitpunkt öS 1.512,00,
die Bereitschaftstasche öS 195,00, die Gegenlichtblende öS 48,00
(siehe Photo-Porst-Katalog, 56. Auflage, Spezialausgabe für Österreich).
Als 17-jähriger Lehrling verdiente ich damals etwa öS 600,00
(man glaubt es nicht).

Jetzt im Ruhestand habe ich aus gewissen nostalgischen Gründen den
Gedanken aufgegriffen, mir wieder meine Jugendkamera anzuschaffen.
Aber woher diese bekommen. Im Secondhand-Fotohandel war
die Suche eher erfolglos. Homepages mehrerer Voigtländer-Spezialisten
(z.B. jene von Dietrich Drescher, Heinz Schöbel, Manfred Beutel u.a.),
div. Fachliteratur (z.B. Claus Prochnow, Udo Afalter) und letztendlich
das umfangreiche Kaufangebot bei eBay haben schließlich
die Sammelleidenschaft bei mir so richtig entfacht.

Meine Sammlung umfasst folgende Modell-Reihen:

1. Klapp-VITO
2. PERKEO-Familie
3. PROMINENT
4. VITESSA
5. VITO B-Familie
6. VITOMATIC-Familie

In meiner Dokumentation - angeregt durch die Präsentationsweise
o.a. Voigtländer-Spezialisten - habe ich versucht, speziell die
Entwicklungsschritte und damit die verschiedenen Varianten jeder
Modell-Reihe aus dem eigenen Sammlungsbestand darzustellen.
Ich möchte bemerken, dass in den meisten Fällen neue Bauteile
keinerlei Verbesserung in der Funktion der Kamera bewirkten.

Wichtig ist mir auch das Original-Voigtländerzubehör, die Gebrauchsanleitungen,
Prospekte, Fachartikel, Inserate, Verkaufskataloge u.dgl. mit einzubeziehen.

Alle auf den Fotos dokumentierten Gegenstände stammen aus meiner Sammlung.
Sollte das nicht der Fall sein, ist ein entsprechender Hinweis angeführt.

Genaueres zur Geschichte von Voigtländer, der Entwicklungsschritte
und Funktionsweise der einzelnen Kameratypen können in der
mannigfaltigen Literatur und in den Ausführungen kompetenter
Voigtländer-Spezialisten (siehe Links) nachgelesen werden.